Sortiment

Firmengeschichte

Firmengeschichte

2020

Das Jahr stand für Distributoren und Handel unter einem speziellen Stern und hat viele gewohnte Abläufe auf den Kopf gestellt. Nichts desto trotz kann Alltron zusammen mit der Competec-Gruppe auf ein starkes Geschäftsjahr zurückblicken – auch dank der aussergewöhnlichen Leistungen des gesamten Teams. Das Vertrauen und die Treue der Handelspartner waren wichtige Konstanten in unsicheren Zeiten.

2020 war aber auch aus einem anderen Grund besonders: Alltron feiert sein 35-jähriges Bestehen. Im Zuge des Jubiläums wurden die Dienstleistungen ausgebaut und der neue Onlineshop lanciert, welcher die Beschaffung für den Handel weiter erleichtert. Aufgrund des Ausfalls des «Connect»-Partnerevents forcierte Alltron sein Schulungsangebot mit Livestreaming-Veranstaltungen und Webinaren zum Beispiel zur digitalen Transformation sowie die eigenen Clouddienste auf dem Service Marktplatz.

Einen Wechsel gab es Ende Jahr in der Unternehmensleitung: Andrej Golob konnte als CEO der Alltron AG und Leiter des Unternehmensbereichs Handelskunden ab Februar 2021 als Nachfolger von Markus Messerer gewonnen werden, der bereits 2020 das Unternehmen verlassen hatte.

Mit neuen Distributionsverträgen der Prime Computer AG, Genetec, Grundig, Linksys, Belkin, AVer, 2N, Shure und weiteren stärkte Alltron seine Position als Distributor auf dem Schweizer Markt weiter. Zusätzlich konnten neue Produkte wie beispielsweise Dingz-Wandtaster, UC-Lösungen von Yamaha und LG Electronics Information Displays ins Sortiment aufgenommen sowie das Dell-Portfolio mit Enterprise-Server- und Storage-Lösungen erweitert werden. Sein Jubiläumsjahr rundete Alltron mit der Branchenauszeichnung Swiss IT Reseller Disti Award und dem Huawei Distribution Partner of the Year ab.

2019

Im Geschäftsjahr 2019 baut Alltron das Lösungsgeschäft aus und holt in der zweiten Jahreshälfte Alexander Wenzler als Leiter Solutions ins Team, welcher über viele Jahre Erfahrung in der Value-Added-Distribution verfügt. Damit wird ein klarer Schwerpunkt gesetzt, den Geschäftsbereich Solutions zu stärken und auszubauen.

Mittels neuen Distributionsverträgen positioniert sich Alltron weiterhin im Schweizer Markt. Dazu gehören die Partnerschaften mit OPPO, dem fünftgrössten Smartphone-Hersteller der Welt, mit VAIO, Philips Audio/Video, Hanwah Techwin, Feller und dem Schweizer Hardware-Hersteller Prime Computer AG. Zusätzlich realisiert Alltron eine neue Version des Onlineshops, die Ende des Jahres als Beta-Version lanciert wird.

Dass sich die Leistungen als Distributor in der Schweiz etabliert haben und dass diese anerkannt werden, zeigt sich auch in den Auszeichnungen, die das Unternehmen 2019 entgegennehmen darf. Von Dell Schweiz als auch Axis Communications wird ihm der Titel «Distributor of the Year» verliehen, und beim Swiss IT Reseller Award wird Alltron von den Leserinnen und Lesern zum besten Broadline-Distributor gewählt.

Im Mai feiert Alltron zusammen mit über 2000 Teilnehmenden die zehnte Ausgabe des Partnerevents in Willisau. Gründe zum Feiern bieten 2019 aber nicht nur das Jubiläum, welches man mit einer Zeitkapsel für spätere Generationen festhält, sondern auch die lang ersehnte Baubewilligung für die Erweiterung des Competec-Logistikzentrums.

2018

Nach der Umstrukturierung der Competec-Unternehmensgruppe, welche im Vorjahr kommuniziert wurde, startet Alltron neu aufgestellt ins erste Halbjahr. Im Oktober tritt als neuer CEO der Alltron AG Markus Messerer ins Unternehmen ein.

Trotz der internen Herausforderungen durch die Wechsel auf der Führungsebene und durch die Umgestaltung der Firmenstruktur kann Alltron diverse Partnerschaften abschliessen sowie neue Projekte lancieren. Im Verlauf des Jahres wird Alltron Distributor für Yealink, Evapolar, Motorola-Festnetztelefone, IT-Sicherheitslösungen von Stormshield und für eBlocker. Alltron bietet in einer Partnerschaft mit Dedrone eine Lösung zur Drohnendetektion in der Schweiz an und erweitert das Smart-Home-Sortiment mit ABBfree@home.

Der neunte Partnerevent in Willisau stösst auf grossen Anklang in der Branche und lockt mehr als 2000 Teilnehmende an. In über 30 Vorträgen zu Infrastruktur, Solutions, Netzwerk, Digital Signage, Sicherheit sowie Telekommunikation erfahren die Besucher, wie sich der Markt entwickelt und welche Aufgaben auf die Branche zukommen werden.

2018 erlangt Alltron zwei wichtige Auszeichnungen: Von estos wird das Unternehmen wie bereits zuvor dreimal infolge als «Competence Center» bestätigt und am Disti Award prämiert es der Swiss IT Reseller erneut als Gewinner in der Kategorie «Broadliner» (für die Leistungen in den Bereichen Verkauf und Marketing, Logistik, Preise, Service und Support sowie Online-Bestellsystem).

2017

Alltron geht weitere Partnerschaften ein: Als erstes wird im Januar mit digitalSTROM ein wichtiger Handelspartner im Segment Smart Home gewonnen und auch mit der Distributionstätigkeit für Philips Professional Lighting macht Alltron einen weiteren Schritt im Zuge des Projektgeschäftsausbaus. Daneben können Microtech und PolarPro fest ins Produkteportfolio aufgenommen werden, deren Produkte exklusiv von Alltron in der Schweiz vertrieben werden. Stolz sein darf Alltron auf den Award in der Kategorie «Best Solution Selling» von Axis Communications und den ersten Rang beim Disti-Award in der Kategorie «Broadliner», der im November vom Swiss IT Reseller verliehen wird.

Mit dem Alltron Partnerevent, der zum wiederholten Mal im Mai im Logistikzentrum in Willisau stattfindet, hat sich Alltron vor allem in der Schweizer Handelswelt einen Namen gemacht und wartet bei jeder Ausgabe mit Themen, die den Kunden Mehrwert bringen. Schwerpunktmässig werden die Digitalisierung und ihre Auswirkung auf die Märkte IT, Telekommunikation, Elektro und Consumer Electronics an den Ständen und in den Vorträgen behandelt. Während der zweitägigen Messe wird gleichzeitig die erweiterte Logistikanlage offizielle dem Betrieb übergeben.

Im November wird die Competec-Gruppe neuorganisiert. Aufgrund des raschen personellen und strukturellen Wachstums werden fünf Bereiche und deren Leitung definiert: Business-to-Customer, Business-to-Business, IT, Operations und HR. Die Bereichsleiter formieren die neue Unternehmensleitung der Competec-Gruppe, welche weiterhin von Roland Brack präsidiert wird. Im neu aufgestellten Geschäftsbereich B2B wird Alltron verstärkt Impulse für den Handelskanal setzen. Ziel ist auch, für Alltron und Jamei Synergien zwischen Einkaufs- und Verkaufsabteilung zu nutzen.

2016

Seit 2006 trägt die Alltron AG wieder ihren alten Namen, den sie von 1985 bis 1998 schon hatte und nach der Übernahme der COS Distribution AG durch Brack Electronics zurückerhielt. Im nunmehr zehnten Geschäftsjahr sind Themen wie All IP, Cloud Services, Digital Signage und Smart Living zentral und begleiten das Unternehmen das ganze Jahr über. Alltron wird noch im ersten Quartal zum Distributor für eher junge, aufstrebende Marken wie ZTE, AEE und Crosscall. Und im Mai wird der Alltron Service Marktplatz – vorerst noch als Beta-Version – lanciert: eine Onlineplattform, die sich auf den Handel mit Dienstleistungen konzentriert und den Verwaltungsaufwand für Händler minimiert, weil künftig erworbene Leistungen auf der Plattform ersichtlich und koordinierbar sind.

Am Alltron Partnerevent, ebenfalls im Mai, besuchen 2200 Interessierte das Logistikzentrum in Willisau und sind beeindruckt von der Qualität der Ausstellung sowie der Vorträge und der zweiten AutoStore-Anlage. In den Sommermonaten übernimmt Alltron AG die Geschäftstätigkeiten der Aargauer Einzelfirma Solari Lampen AG, wird von estos zum schweizweit einzigen Competence Centre 2016/2017 gekürt, feiert Jubiläum und kann Stolz auf den geleisteten Erfolg sein: Der Umsatz wurde verdreifacht und das Sortiment umfasst zehnmal mehr Artikel als noch 2006.

Im November wird Alltron zum offiziellen Distributor für Cloud Solution Provider Tier 2 von Microsoft (kurz: CSP-T2) ernannt. Damit verstärkt Alltron die Basis und fortschrittliche Positionierung bezüglich Cloud-Dienstleistungen im sich schnell verändernden Handelsumfeld.

2015

Das Jahr 2015 beginnt rasant mit der Aufhebung des Euro-Mindestkurses durch die Nationalbank. Schnelle Reaktionen folgen und auch Alltron muss in dieser veränderten Wirtschaftslage agieren. So beginnt man mit der Neubewertung der Lagerbestände und passt die Produktpreise an. Trotz des turbulenten Jahresanfangs kann Alltron sein Produktesortiment stetig erweitern, distribuiert neu Axis, Edimax, Motorola sowie Prexiso und wird zudem RICHOH-Printing-Partner. Neben diesen Sortimentserweiterungen werden die Serviceleistungen im Verlauf des Jahres mit Abendzustellungen und der «Same Day Delivery» ausgebaut. Gewährleistet wird dieser Mehraufwand durch den neu in Betrieb genommenen zweiten AutoStore und die dritte Schnellverpackungsanlage im Logistikzentrum Willisau. Der Alltron Partnerevent im Mai ist sehr erfolgreich und verzeichnet wieder einen Besucherrekord. Alltrons Leistungen werden durch die Wahl auf den ersten Rang in der Broadliner-Kategorie beim Disti Award des Swiss IT Resellers bestätigt.

2014

Alltron wartet zu Jahresbeginn mit einem Knaller auf: Das Mägenwiler Unternehmen übernimmt die Distribution für die Festnetztelefone von Swisscom Aton. Ferner überzeugt Alltron Hersteller wie Swissvoice, Buffalo Technology, Kodak Alaris, IQinVision, Wiko, Unitrends, Westone und Aastra von seinen Qualitäten als erfahrener Schweizer Distributor. Im Frühling lanciert Alltron nach kurzer Testphase den neuen, verbesserten und grafisch überarbeiteten Onlineshop. Der zweitägige Alltron-Partnerevent im Mai in Willisau schliesst mit einer Rekord-Besucherzahl ab. Alltron präsentiert sich ferner erfolgreich an der CE Expo, der Ornaris und der TeleNetfair, bei der Alltron als einer der Hauptsponsoren nicht nur einen grossen Stand betreut, sondern einen kompletten Konferenztag organisiert. Per September übernimmt Alltron die Geschäftstätigkeit des Thurgauer Telco-Distributors telcoma. Ab Ende September geht ein zweiter Abholschalter in Betrieb: Alltron-Kunden können ihre Ware nun in Mägenwil oder Willisau abholen. Ende Jahr geht aus technischen, wirtschaftlichen und rechtlichen Überlegungen das Resellershop-Angebot zu Ende.

2013

Die vierte Ausgabe von Alltrons Partnerevent im Juni – mit vergrösserter Messefläche und Podiumsdiskussion mit Top-Besetzung – führt knapp tausend Fachbesucher in die Hallen des Logistikzentrums Willisau. Anlässlich dieses Events stellt CEO Tom Brunner den anwesenden Kunden und Journalisten das aktualisierte Geschäftsmodell vor: Alltron konzentriert sich auf die zusammenwachsenden Märkte IT, Consumer Electronics, Telekommunikation und Elektro. In allen vier Teilmärkten bietet Alltron nebst Box-Moving auch komplette Lösungen und ausgewählte Dienstleistungen an. Diese Leistungen sind auf die Haupt-Kundengruppen E-Tailer, Retailer und Value Added Reseller zugeschnitten. Im Herbst ist Alltron an drei Fachmessen mit eigenen Ständen vertreten: an der «Ornaris» in Bern, der «CE Expo 13» in St. Gallen sowie erstmals an der «ineltec» in Basel macht Alltron nachhaltig auf sich aufmerksam. Im November nimmt Alltron als Aussteller an der «Sicherheit 2013» in Zürich teil.

2012

Das Jahr 2012 steht bei Alltron und der gesamten Competec-Gruppe ganz im Zeichen der Logistik: Im Juni wird das Competec-Logistikzentrum in Willisau eröffnet. Der im Vorjahr begonnene Umbau des ehemaligen Lego-Werks zum hochmodernen Logistikzentrum ist abgeschlossen. Es folgt die Umzugsphase, die mit einem fulminanten 3-Tages-Event endet, der von allen Competec-Firmen ausgerichtet wird. Am von Alltron durchgeführten Händlertag besuchen über 1100 Fachhändler das Logistikzentrum. Rund 300 Mitarbeitende von Herstellern und Lieferanten sorgen für eine Produktausstellung, von der sich auch die Fachpresse begeistert zeigt.

2011

Der starke Franken, Festplattenknappheit aufgrund von Naturkatastrophen und der rasante Preiszerfall machen der gesamten Branche zu schaffen. Trotzdem kann die Alltron AG auf eine fünfjährige Erfolgsgeschichte zurückblicken. Lagerfläche und Umsatz haben sich in fünf Jahren mehr als verdoppelt, die Anzahl der angebotenen Artikel hat sich verfünffacht. In diesem Jahr gelingt es Alltron erneut, wichtige Hersteller davon zu überzeugen, wie gut sich Alltron als Distributionspartner für die Schweizer IT-/CE-Händlerszene eignet. Der zweite Händlerevent findet in Schönenwerd statt. Über 40 Hersteller sind mit Ständen und Vorträgen präsent. Ausserdem verstärkt Alltron die Geschäftsleitung mit Philipp Maurer, der den Bereich Consumer Electronics weiter ausbaut. Im selben Jahr reorganisiert die Competec-Gruppe ihren Distributionsbereich und fusioniert Alltrons Schwestergesellschaften Wyscha Computer und Phonet Suisse mit der Alltron AG. Bei Alltron wird die neue Abteilung «Solutions» gegründet, die sich auf kombinierte Vernetzungslösungen zwischen Informatik, Unterhaltungselektronik und Telekommunikation spezialisiert.

2010

In Birr nimmt die Competec-Gruppe ein automatisches Kleinteilelager in Betrieb, das mit 21'000 zusätzlichen Behälterstellplätzen für die Lagerung von kleineren Artikeln aufwartet. Im März lädt Alltron nach Willisau, Kanton Luzern, zu einem Händleranlass der etwas anderen Art – über 600 Händler aus der ganzen Schweiz und über 25 Hersteller tauschen sich in lockerem Ambiente aus. Über 100 Händler besuchen in Lenzburg den durch Alltron ausgerichteten Synology-Event, um mit dem Hersteller zu diskutieren und neuste Produkte kennenzulernen. Roland Brack hatte das erste Synology-Gerät fünf Jahre zuvor in die Schweiz importiert. Ende Jahr übernimmt Alltron die im Software-/Lizenzhandel tätige Trade Up Distribution AG und führt deren Distributionsgeschäft weiter.

2009

Dieses Jahr nimmt die Competec-Gruppe ein zweites Aussenlager in Mellingen in Betrieb und erweitert durch diesen Schritt die Lagerfläche auf 19'000 Quadratmeter. Dies ist auch dringend nötig, da das 2008 hinzugefügte Aussenlager in Brunegg bereits an die Kapazitätsgrenzen stösst – sind doch innerhalb eines Jahres 4000 neue Artikel zum Sortiment dazu gekommen. Alltron vergrössert das Sortiment laufend und gewinnt neue Hersteller hinzu. Im September übernimmt Alltron die Kunden von Mundwiler Electronic und damit einige namhafte Verträge mit Herstellern von Elektronikbauteilen. Im Oktober lanciert Alltron eine neue Version ihrer Resellershop-Lösung, deren Benutzerfreundlichkeit und Features sehr rasch grosse Nachfrage generieren. Ab diesem Jahr verschickt Alltron alle Pakete klimaneutral.

2008

Alltron befindet sich weiterhin auf Expansionskurs. Die Konsequenz: Das Lager im Gewerbepark Mägenwil platzt aus allen Nähten. Per 1. Juni übernimmt Competec ein Logistikcenter im Nachbarort Brunegg, das Alltron zusätzliche 30'000 Kubikmeter Lagerkapazität bringt. Die Investition wirkt sich auf die Kundenzufriedenheit aus: Die Alltron AG erringt beim «IT Reseller Disti Award 2008» den Sieg in der Kategorie «Komponenten- und Peripherie-Distributoren».

2007

Die neue Alltron AG schafft in kurzer Zeit den Turnaround. An der Schweizer IT-Messe «Orbit-iEX 2007» präsentiert sich Alltron mit einem eigenen Stand und wirbt für die Resellershop-Lösung. Alltron wird zum wichtigen regionalen Arbeitgeber und Anbieter für Lehrstellen. Im Schuljahr 2007/2008 beschäftigt das Unternehmen nicht weniger als 18 Lehrlinge. Im November landet die Alltron AG auf dem zweiten Platz des «IT Reseller Disti Awards» für Komponenten und Peripherie. Die Leser der Zeitschrift für den Schweizer IT-Fachhandel küren jährlich die Distribution zum Sieger, die sie am meisten zufrieden gestellt hat. Im Dezember gründet Inhaber Roland Brack die Competec Holding AG. Alltron ist nun eine Tochtergesellschaft innerhalb der Competec-Gruppe.

2006

Der «COM-DAY» wird im April zum fünften Mal durchgeführt. Die Teilnahme von 38 Herstellern aus In- und Ausland und von 400 Fachbesuchern zeigt, dass die Händlermesse zu einem geschätzten Treffpunkt des Elektronik-Handels geworden ist. Im August wird die COS Distribution AG von der Brack Electronics AG übernommen und kehrt zum ursprünglichen Namen Alltron AG zurück. Innert zwei Monaten werden Lager, Informatik-System und Artikelsortiment mit jenen von Brack Electronics zusammengelegt. Obwohl jetzt nur noch Artikel mit Lagerhaltung geführt werden, verdoppelt sich das Sortiment auf über 9500 Produkte. Dank der Zusammenarbeit mit Brack Electronics kann Alltron seinen Händlern technische Unterstützung anbieten. Der Onlineshop zeichnet sich neu durch umfassende Artikelbeschreibungen aus. Ende Jahr erhalten Alltron-Kunden die Möglichkeit, einen Resellershop auf den Servern der Alltron AG zu betreiben. Dieser lässt sich an den eigenen Webauftritt anpassen und mit Produkten aus anderen Einkaufsquellen ergänzen. Alltron versendet die darüber verkaufte Ware direkt an die Kunden. Als Absender erscheint die Adresse des Händlers.

2003 – 2005

Es beginnt eine Phase der Konsolidierung. Durch die Überarbeitung vieler interner Prozesse erhält die Firma eine strikte Kontrolle über Abläufe, die sich in der Wachstumsphase sehr schnell entwickelt hatten. Die COS Distribution AG ist kleiner und effizienter geworden. In diesem Jahr stellt sie den ersten Logistik-Lehrling ein. 2003 hält die Unterhaltungselektronik Einzug: Neu im Angebot sind selbst assemblierte Media Center PCs, ausserdem LCD-TVs, DVD-Player, Projektoren, Leinwände und vieles mehr. Die Anzahl der Auszubildenden ist unterdessen auf acht angewachsen: sechs Logistik-Assistenten und zwei Informatiker. Anfang 2005 wird der Online-Shop völlig überarbeitet.

2001 – 2002

Alltron wird von Avnet an die Beteiligungsgesellschaft COS Computer Peripherals AG verkauft. Diese legt Alltron mit der bisher in Baden ansässigen COS Distribution AG zusammen und konzentriert alle Distributionsaktivitäten in Mägenwil. Es arbeiten fast 150 Personen in der Firma. Im gleichen Jahr bricht der IT-Markt ein. Dieser Herausforderung begegnet die Geschäftsleitung mit einer Bereinigung des Sortiments. COS Distribution AG zieht sich weitgehend aus dem Volumengeschäft zurück und konzentriert sich auf kleinere und mittlere Fachhändler. Im Frühjahr 2002 führt die COS Distribution AG erstmals die Hausmesse «COM-DAY» in Baden durch. Zusammen mit namhaften Herstellern zeigt die Handelsfirma in Baden aktuelle Produkte und erläutert Trends in Fachvorträgen. 170 Besucher folgen der Einladung. Im gleichen Jahr wird der Online-Shop aufgeschaltet.

1999 – 2000

Die deutsche Raab Karcher Elektronik GmbH übernimmt die Alltron AG und integriert ihre Walliseller Filiale in Mägenwil. Ein Jahr später folgt der Verkauf an den US-amerikanischen Handelskonzern Avnet. Zu dieser Zeit ist Alltron stark im Volumengeschäft mit grossen Marken wie IBM und Compaq engagiert. Die Mitarbeiterzahl steigt auf etwa 90 Personen.

1985 – 1998

Die Alltron AG wird von René Regez und Viktor Papst in Brugg gegründet. 1993 zieht die Firma an ihre heutige Adresse im Gewerbepark in Mägenwil. Das Kerngeschäft des Unternehmens ist der Handel mit PC-Komponenten. Alltron macht sich vor allem mit der Vertretung von ASUS-Mainboards einen Namen in der Branche. Zehn Jahre nach ihrer Gründung beschäftigt die Firma 33 Personen.